Julio Iglesias Paroles

Julio Iglesias Ich hab’ gelacht, ich hab’ geweint (No soy de aquí) Letras

Ich kann die Welt von beiden Seiten beschreiben,

Musste durch Licht und Schatten gehen und sehen,

Wie Illusionen sterben, verderben

Und fragte manchmal nach dem Sinn.

Mir blies der Wind auf vielen Wegen entgegen,

Ich lernte kämpfen, unterliegen und siegen,

Doch was es wirklich heißt, das Leben zu leben,

weiß ich erst, seit ich bei dir bin.

Ich hab’ gelacht, ich hab’ geweint,

Ich hab’ gewacht, ich hab’ geträumt,

Doch einen Wert hat all das erst, seit es dich gibt.

Ich kenn’ das Glück und die Gefahr,

Ich war ein Held, ich war ein Narr,

Doch was ich will, ist mir erst klar, seit du mich liebst.

Ich will immer bei dir bleiben, dir zeigen,

Dass ich für dich allein nur Liebe ich gebe

Dir, was ich bin und was ich habe – und frage

Dich nicht danach, was morgen ist.

Vielleicht wird unser Traum vergehen, verwehen,

Doch irgendetwas in uns beiden wird bleiben.

Die Welt sieht anders aus für immer, für immer,

Weil du mir nah gewesen bist.

Ich hab’ gelacht, ich hab’ geweint,

Ich hab’ gewacht, ich hab’ geträumt,

Doch einen Wert hat all das erst, seit es dich gibt.

Ich kenn’ das Glück und die Gefahr,

Ich war ein Held, ich war ein Narr,

Doch was ich will, ist mir erst klar, seit du mich liebst.

Ich hab’ gelacht, ich hab’ geweint,

Ich hab’ gewacht, ich hab’ geträumt,

Doch einen Wert hat all das erst seit es dich gibt…